Beiten Burkhardt

Experte

Experte

Karriere

Dr. Wolfgang Lipinski ist Partner bei BEITEN BURKHARDT in München und Mitglied der Praxisgruppe Arbeitsrecht. Er berät in- und ausländische Unternehmen in allen Fragen des kollektiven und individuellen Arbeitsrechts und übernimmt die Prozessvertretung, häufig in Grundsatzprozessen, bis hin zum Bundesarbeitsgericht. Zu den Schwerpunkten seiner Tätigkeit gehören insbesondere die strategische Planung und Umsetzung von Restrukturierungs- und Sanierungsmaßnahmen (u. a. (Massen-) Personalabbau, Betriebsübergangs- und Outsourcingvorhaben) und die kollektivrechtliche Beratung von Unternehmen bei und nach einer Privatisierung. Ferner gehören zu seinen Spezialgebieten die Begleitung und Implementierung von tarifrechtlichen Projekten aller Art (u. a. Arbeitszeitflexibilisierung, Tarifwechsel, Haustarifverträge) sowie die Optimierung und Gestaltung von Vergütungs- und Arbeitszeitmodellen. Dr. Wolfgang Lipinski führt regelmäßig – auch in der Einigungsstelle oder in der tariflichen Schlichtung – die dazugehörigen Verhandlungen u. a. über Interessenausgleich, Sozialplan, Freiwilligenprogramme, Tarifverträge aller Art mit den Betriebsräten und/oder Gewerkschaften.

Dr. Wolfgang Lipinski studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Heidelberg, Mannheim und Speyer, promovierte im Jahr 2001 bei Prof. Dr. Volker Rieble zum Thema „Sonderkündigungsschutz bei Betriebsübergang“ und wurde 1999 zur Anwaltschaft in Deutschland zugelassen. Seit 2001 ist er bei BEITEN BURKHARDT tätig, seit 2005 als Partner. Er ist ständiger Mitarbeiter in den Redaktionen Arbeitsrecht der Zeitschriften Betriebs-Berater sowie Compliance-Berater und Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im Deutschen AnwaltVerein (DAV) und im Verein zur Förderung arbeitsrechtlicher Forschung (FAF).

Der Branchendienst JUVE listet Dr. Wolfgang Lipinski als häufig empfohlenen Anwalt im Bereich Arbeitsrecht im Bereich Arbeitsrecht und als führenden Partner im Arbeitsrecht (41-50 Jahre); 
„ausgewiesener Restrukturierungsexperte mit kreativen Ansätzen“, „sehr visibel, namhafte Mandanten“ - Wettbewerber.
(JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2017/2018)

Der Branchendienst JUVE listet Dr. Wolfgang Lipinski als häufig empfohlenen Anwalt im Bereich Arbeitsrecht und als führenden Partner im Arbeitsrecht (41-50 Jahre); 
„fachlich sehr gut mit kreativen Ansätzen
, „sehr versiert und verlässlich, tiefe betriebsverfassungsrechtliche Kenntnis“, - Wettbewerber.
(JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2016/2017)

Wolfgang Lipinski wird empfohlen.
(The Legal 500 Deutschland 2017 & The Legal 500 EMEA 2017)

Laut Kommentar eines Mandanten „hat er große Expertise darin, die Theorie in Praxis umzusetzen sowie gutes Verhandlungsgeschick.
(Chambers Europe 2018)

Sprachen

Deutsch, Englisch

  • Münchener Anwaltverein und Deutscher Anwaltverein (DAV)
  • Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im DAV
  • Verein zur Förderung arbeitsrechtlicher Forschung e.V. (FAF)
  • Wirtschaftsjunioren München

Bücher:

Sonderkündigungsschutz bei Betriebsübergang
Dr. Wolfgang Lipinski
Roderer Verlag, Regensburg 2001
zugleich Dissertation bei Prof. Dr. Volker Rieble, Direktor des Zentrums für Arbeitsbeziehungen und Arbeitsrecht (ZAAR) in München
 
Aufsätze / Artikel:

Unangemessene Benachteiligung des Arbeitnehmers bei Vereinbarung einer dreijährigen Kündigungsfrist
Dr. Wolfgang Lipinski und Katharina Domni
Der Betrieb, 14/2018, S. 831

Vorsicht bei der Ausgestaltung von Ausschlussklauseln!
Dr. Wolfgang Lipinski und Sophia Jungbauer
Der Betrieb, 08/2018, S. 449

„Fehlender Einspruch gegen die Richtigkeit der Wählerliste ist kein Hinderungsgrund, um im Wahlanfechtungsverfahren die Aufnahme nicht Wahlberechtigter in die Wählerliste rügen zu können“
Dr. Wolfgang Lipinski und Gerd Kaindl
Betriebs-Berater, 07/2018, S. 384

Risiken und Chancen des § 613a BGB bei M&ATransaktionen: Strategien zur Vermeidung und Gestaltung eines Betriebs(teil)übergangs
Dr. Wolfgang Lipinski und Gerd Kaindl
Betriebs-Berater, 05/2018, S. 245 ff.

EuGH: Wöchentlicher Pflichtruhetag muss nicht zwingend am siebten Tag gewährt werden
Dr. Wolfgang Lipinski und Katharina Domni
Der Betrieb, 51-52/2017, S. 3077

Vorsicht bei Geschenken im Büro
Dr. Wolfgang Lipinski
versicherungsjournal.de, 14.12.2017

Zitate in „Vorsicht Präsente!“
Dr. Wolfgang Lipinski
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 9./10.12.2017, Nr. 286

Businesses should take advantage of their opportunities
Dr. Wolfgang Lipinski
Labor Law Magazine, 04/2017, S. 13 ff.

Zitate in „Was Chefs über unbezahlten Urlaub wissen sollten“
Dr. Wolfgang Lipinski
www.impulse.de, 27. Oktober 2017

„Das Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats nach § 87 Abs. 1 Nr. 7 BetrVG setzt im Rahmen von § 3 Abs. 1 ArbSchG keine konkrete Gesundheitsgefahr voraus“ (BB-Kommentar)
Dr. Wolfgang Lipinski und Gerd Kaindl
Betriebs-Berater, 44/2017, S.2620

Zitate in „Die Macht aus London"
Dr. Wolfgang Lipinski
Handelsblatt, 182/2017, S. 18

Hohe Fehlzeiten infolge einer Scheidung rechtfertigen grds. keine krankheitsbedingte Kündigung
Dr. Wolfgang Lipinski und Gerd Kaindl
Der Betrieb, 30/2017, S. 1720

Unbillige Weisung des Arbeitgebers – Abwarten und Tee trinken?
Dr. Wolfgang Lipinski und Katharina Domni
Deutscher AnwaltSpiegel, 15/2017, S. 11 f.

Versetzung: Einstweiliger Rechtsschutz bei konkretisiertem Arbeitsort ohne Versetzungsvorbehalt
Dr. Wolfgang Lipinski und Katharina Domni
Der Betrieb, 27-28/2017, S. 1593

Unterrichtung nach § 17 Abs. 2 KSchG ohne Berufsgruppen – Heilung möglich!
Dr. Wolfgang Lipinski und Katharina Domni
Der Betrieb, 45/2016, S. 2668 f.

Die Neuregelung des § 309 Nr. 13 BGB und seine Auswirkungen auf die Arbeitsvertragsgestaltung
Dr. Wolfgang Lipinski und Gerd Kaindl
Betriebs-Berater, 41/2016, S. 2487 ff.

Kein separater Telefon- und Internetanschluss für den Betriebsrat
Dr. Wolfgang Lipinski und Katharina Domni
DeutscherAnwaltSpiegel, 12/2016, S. 14 ff.

Freiwilligenprogramme – Alternative zum einseitigen Personalabbau?
Dr. Wolfgang Lipinski
Arbeit und Arbeitsrecht, 6/2016, S. 335 ff.

Gehaltsanpassung bei freigestellten Betriebsratsmitgliedern – Anforderungen an die Darlegung des Anspruchs
Dr. Wolfgang Lipinski und Katharina Domni
Der Betrieb, 19/2016, S. 1137 f.

Im Grundsatz Vertrauen
Dr. Wolfgang Lipinski (Gastbeitrag)
Frankfurter Allgemeine, 08.06.2016

Arbeitnehmerüberlassung auf Prüfstand
Dr. Wolfgang Lipinski und Katharina Domni
Lebensmittel Zeitung, 11.03.2016, S. 30

Die Tücke liegt im Detail
Dr. Wolfgang Lipinski
Wirtschaft – Das IHK-Magazin für München und Oberbayern, 02/2016, S. 24 f.

Unerfahrenheit im Ausbildungsverhältnis schützt nicht vor Schmerzensgeldzahlungen
Dr. Wolfgang Lipinski und Katharina Domni
Der Betrieb, Heft 35/2015, S. 2028 f.

Einmal Tarifvertrag – immer Tarifvertrag?
Dr. Wolfgang Lipinski (Zitierung)
Handelsblatt Online, 17.06.2015

Mindestlohn: Das sollten Unternehmer wissen
Dr. Wolfgang Lipinski (Zitierung)
Impulse, (05.2015), S. 49

BAG: Außerordentliche Kündigung eines Bewerbers für den Wahlvorstand
Dr. Wolfgang Lipinski (Kommentar)
Betriebs-Berater, 22/2015, S. 1344

Strenge Marschroute
Dr. Wolfgang Lipinski und Katharina Domni
DeutscherAnwaltSpiegel, 8/2015, S. 14 ff.

„Big brother" - Wie es der Arbeitgeber eben nicht wird!
Dr. Wolfgang Lipinski
Neue Zeitschrift für Arbeitsrecht 6/2015, Editorial

„Handlungsbedarf beim Mindestlohn" - Erstes Urteil gefällt - Arbeitgeber sollte Verträge überprüfen
Dr. Wolfgang Lipinski und Katharina Domni
Lebensmittel Zeitung, 22. Mai 2015, Seite 32

Diese Urteile müssen Chefs kennen
Dr. Wolfgang Lipinski (Zitierung)
Handwerk Magazin, 03/2015, S. 13 und 17

Mindestlohn-Tricks: Was ist rechtlich erlaubt – und was nicht?
Dr. Wolfgang Lipinski (Zitierung)
impulse.de, 09.03.2015

„Viel spricht für eine Verfassungswidrigkeit"
Dr. Wolfgang Lipinski (Interview)
JUVE Rechtsmarkt, 01/15, S. 62

„Kein Ende beim Aufstand im Zwergenland: Das geplante Gesetz zur Tarifeinheit könnte in Karlsruhe wackeln“
Dr. Wolfgang Lipinski (Gastbeitrag)
Frankfurter Allgemeine, 17.12.2014

Buchbesprechung: Betriebsvereinbarungen (Hrsg. Von Nathalie Oberthür und Stefan Seitz)
Dr. Wolfgang Lipinski
Neue Zeitschrift für Arbeitsrecht, 21/2014

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt
Dr. Wolfgang Lipinski
Neue Zeitschrift für Arbeitsrecht 18/2014, Editorial

Outsourcing schützt nicht vor Mindestlohn
Dr. Wolfgang Lipinski und Anne Praß
Lebensmittel Zeitung, 12.09.2014, S. 32

Verpflichtende Gefahrenanalyse
Dr. Wolfgang Lipinski und Anne Praß
personalmagazin 9/1014, 51

Lohn rauf, Flexibilität runter
Dr. Wolfgang Lipinski
Impulse, (08.2014), S. 10

BAG: Young Professionells - altersbedingte Benachteiligung eines Bewerbers
Dr. Wolfgang Lipinski (Kommentar)
Betriebs-Berater, 21/2014, S. 1274 ff.

BAG: Abgeltung gesetzlichen Mindesturlaubs - Ausgleichsklausel
Dr. Wolfgang Lipinski (Kommentar)
Betriebs-Berater, 13/2014, S. 766 ff.

BAG zu „vorübergehend“ - mehr Fragen als Antworten!
Dr. Wolfgang Lipinski und Anne Praß
Betriebsberater 24/2014, 1465

Schicht mit Schicht? - Neues BAG-Urteil bringt Betriebe mit Nachtdienstsystemen in Bedrängnis
Dr. Wolfgang Lipinski
Impulse, (06.2014), S. 12
 
Verdachtskündigung - Keine erneute Anhörung des Arbeitnehmers bei Nachschieben neuer Kündigungsgründe
Dr. Wolfgang Lipinski
www.betriebs-berater.ruw.de, 14.05.2014

Ausschlussfristen und Personenschäden
Dr. Wolfgang Lipinski und Sebastian Belzner
Arbeit und Arbeitsrecht, 3/14, S. 181

BB-Kommentar zu BAG, 20.06.2013 - 6 AZR 805/11
Dr. Wolfgang Lipinski
Betriebsberater 09/2014, S. 512

Das Urteil ist eine große Erleichterung
Dr. Wolfgang Lipinski (Interview)
JUVE, 02/2014, S. 107

Aufatmen in der Zeitarbeitsbranche - zumindest vorübergehend
Dr. Wolfgang Lipinski und Anne Praß
DeutscherAnwaltSpiegel, 1/2014, S. 15

Die Konsequenzen des Zeitarbeit-Beschlusses des BAG für die Praxis
Dr. Wolfgang Lipinski
Neue Zeitschrift für Arbeitsrecht 22/2013, S. 1245

Schadensersatzansprüche aufgrund der Abwerbung von Mitarbeitern sind in der Praxis kaum durchzusetzen
Dr. Wolfgang Lipinski
Betriebsberater 39/2013, S. 2367

Die Lockerung der Rechtsprechung zur ordnungsgemäßen Gestaltung eines Unterrichtungsschreibens ist zu begrüßen
Dr. Wolfgang Lipinski
Betriebsberater 38/2013, S. 2304

Betriebsübergang - Eigenkündigung des Arbeitnehmers verhindert Betriebsübergang nur bei einem endgültigen Ausscheiden
Dr. Wolfgang Lipinski
Betriebsberater 37/2013, S. 2240

Buchbesprechung: KR- Gemeinschaftskommentar zum Kündigungsschutzgesetz und zu sonstigen kündigungsschutzrechtlichen Vorschriften
Dr. Wolfgang Lipinski
Neue Zeitschrift für Arbeitsrecht 15/2013, S. 832

Kein Rechtsmissbrauch des Sachgrundes „Vertretungsbedarf“ bei einer acht Jahre unterschreitenden Gesamtdauer von insgesamt vier befristeten Arbeitsverträgen
Dr. Wolfgang Lipinski (Kommentar zur BAG Entscheidung vom 18. Juli 2012 - Az.: 7 AZR 443/09)
Betriebsberater 33/2013, S. 1984

Ausschlussklausel mit Löchern?!
Dr. Wolfgang Lipinski
Neue Zeitschrift für Arbeitsrecht 14/2013, Editorial

Beweisverwertungsverbot bei verdeckter Videoüberwachung
Dr. Wolfgang Lipinski
Betriebsberater 2013, S. 125

Todesstoß für die Zeitarbeit?
Dr. Wolfgang Lipinski
DeutscherAnwaltSpiegel, 11/2013, S. 13

Die Rechtsprechung unterstützt Null-Tolerance-Policy
Dr. Wolfgang Lipinski (Interview)
Compliance März 2013, S. 5

Totale Kontrolle
Dr. Wolfgang Lipinski
Der Handel, 03/2013, S. 16

Gewerkschaftlicher Beseitigungsanspruch bei tarifwidrigen betrieblichen Regelungen
Dr. Wolfgang Lipinski und Dr. Sarah Achilles
Betriebsberater 2012, S. 3212

Wann ist ein Arbeitsplatz frei?
Dr. Wolfgang Lipinski und Anne Praß
personalmagazin 12/12, S. 72

BAG: Unterbliebene Insolvenzsicherung von Altersteilzeitwertguthaben - persönliche Haftung des Geschäftsführers einer GmbH
Dr. Wolfgang Lipinski und Anne Praß
Betriebsberater 2012, S. 2955

BAG: Arbeitszeitkonto - Kürzung von Zeitguthaben
Dr. Wolfgang Lipinski und Sebastian Belzner
Betriebsberater 2012, S. 2700

BAG: Berücksichtigung der in Privatbetrieben tätigen Arbeitnehmer des öffentlichen Dienstes bei Schwellenwerten
Dr. Wolfgang Lipinski und Sebastian Belzner
Betriebsberater 2012, S. 2635

Der 'Blitzaustritt' ist nach wie vor ein Gestaltungsmittel für den Arbeitgeber
Dr. Wolfgang Lipinski und Dr. Daniel Hund
Betriebsberater 2012, S. 2444

Nach 15 Monaten ist Schluss
Dr. Wolfgang Lipinski
Neue Zeitschrift für Arbeitsrecht 17/2012, Editorial

BAG: AGB-Kontrolle - Vereinbarung einer pauschalen Abgeltung von Mehrarbeitsvergütung im Formulararbeitsvertrag
Dr. Wolfgang Lipinski und Sebastian Belzner
Betriebsberater 2012, S. 2316

Die Spaltung eines Unternehmens kann arbeitgeberseitig nur noch erschwert mit dem Zweck betrieben werden, Aufwendungen für einen Sozialplan zu begrenzen
Dr. Wolfgang Lipinski und Dr. Daniel Hund
Betriebsberater 2012, S. 2187

Unternehmen an die Kette gelegt?
Dr. Wolfgang Lipinski
Betriebsberater 2012, S. 1983

Wappnen für den Ernstfall
Dr. Wolfgang Lipinski (Interview)
Handelsblatt, 26.06.2012, S. 44 f.

Ab wann wird ein Rechtsmissbrauch vermutet?
Dr. Wolfgang Lipinski und Anne Praß
DeutscherAnwaltSpiegel 15/2012, S. 8

Erlöschen des Urlaubsanspruchs mit dem Tod des Arbeitnehmers - keine Umwandlung in einen Urlaubsabgeltungsanspruch
Dr. Wolfgang Lipinski und Anne Praß (Kommentar zur BAG Entscheidung vom 20. September 2011 - 9 AZR 416/10)
Betriebsberater 2012, S. 1867

Vergütungsansprüche im restmandatierten Betriebsrat
Dr. Wolfgang Lipinski und Dr. Sarah Achilles (Kommentar zur BAG Entscheidung vom 5. Mai 2010 - 7 AZR 728/08)
Betriebsberater 2012, S. 1804

Der Streik war eindeutig rechtswidrig
Dr. Wolfgang Lipinski
Financial Times Deutschland, 26.6.2012, S. 20

Betriebsteilübergang - Betriebsteil beim Veräußerer
Dr. Wolfgang Lipinski und Dr. Daniel Hund
Betriebsberater 2012, S. 1675

Wo der BAT vom TVöD abgelöst wurde, können Arbeitgeber aufatmen
Dr. Wolfgang Lipinski und Dr. Daniel Hund
Betriebsberater 2012, S. 1611

Altersdiskriminierung bei Überleitung in den TVöD
Dr. Wolfgang Lipinski und Dr. Daniel Hund
Betriebsberater 2012, S. 1608

Verfall des Urlaubsanspruchs nach Genesung eines langfristigen arbeitsunfähig erkrankten Arbeitnehmers
Dr. Wolfgang Lipinski und Anne Praß (Kommentar zur BAG Entscheidung vom 9.8.2011 - 9 AZR 425/10)
Betriebsberater 2012, S. 1420

Geltung tariflicher Ausschlussfristen für Ansprüche auf Urlaubsabgeltung
Dr. Wolfgang Lipinski und Anne Praß (Kommentar zur BAG Entscheidung vom 9.8.2011 - 9 AZR 352/10)
Betriebsberater 2012, S. 1356

Ab- und Rückmeldepflicht von Betriebsratsmitgliedern bei Ausübung von Betriebsratstätigkeit am Arbeitsplatz
Dr. Wolfgang Lipinski und Dr. Daniel Hund (Kommentar zu BAG Entscheidung vom 29.06.2011 - 7 ABR 135/09)
Betriebsberater 2012, S. 971

Mit 40 noch voll im Saft!
Dr. Wolfgang Lipinski
Betriebsberater 2012, S. 895

Vorübergehend umstritten
Dr. Wolfgang Lipinski
IMPULSE, 4/2012, S. 112

Werkvertrag statt Leiharbeit?
Dr. Wolfgang Lipinski
Personalmagazin, 04/12, S. 72 f.

Urlaubsgewährung - Freistellung im Vorgriff auf das kommende Urlaubsjahr
Dr. Wolfgang Lipinski und Anne Praß
Betriebsberater 2012, S. 844

Einwirkungsklage der Gewerkschaft auf den Arbeitgeberverband
Dr. Wolfgang Lipinski und Anne Praß (Kommentar zur BAG Entscheidung vom 17.11.2010 - 4 AZR 118/09)
Betriebsberater 2012, S. 583

Mitarbeiter erlaubnisfrei verleihen
Dr. Wolfgang Lipinski und Anne Praß
Personalmagazin 3/2012, S. 76

Ganz oben
Dr. Wolfgang Lipinski
IMPULSE, 03/2012, S. 86

Bei Kettenbefristungen kein Veto aus Luxemburg
Dr. Wolfgang Lipinski
Betriebsberater 2012, S. 443

Wann Kettenbefristungen zulässig sind
Dr. Wolfgang Lipinski
impulse.de, 21.02.2012

Freiwilligkeitsvorbehalt vor dem Aus
Dr. Wolfgang Lipinski
Betriebsberater 2012, S. 379

EU-Richter erklären Kettenverträge für zulässig
Dr. Wolfgang Lipinski
Financial Times Deutschland, 27.01.2012

Kündigung wegen Glaubenskonflikt
Dr. Wolfgang Lipinski und Anne Praß (Kommentar zur BAG Entscheidung vom 24.02.2011 - 2 AZR 636/09)
Betriebsberater 2012, S. 326

Entschädigungsanspruch eines schwerbehinderten Bewerbers - Bewerbung nach erfolgter Stellenbesetzung
Dr. Wolfgang Lipinski und Dr. Daniel Hund (Kommentar zur BAG Entscheidung vom 19.08.2010 - 8 AZR 370/09)
Betriebsberater 2012, S. 263

Die dargestellte Entscheidung kann im Hinblick auf die fehlende Tariffähigkeit der CGZP hoch relevant werden
Dr. Wolfgang Lipinski und Dr. Daniel Hund (Kommentar zur BAG Entscheidung vom 23.03.2011 - 5 AZR 7/10)
Betriebsberater 2012, S. 126

Betriebsratsanhörung - Verhinderung des Vorsitzenden
Dr. Wolfgang Lipinski und Anne Praß
Betriebsberater 2012, S. 62

Jetzt die Weichen richtig stellen - Was Arbeitgeber nach dem EuGH-Urteil zum Ansammeln von Urlaubsansprüchen beachten sollten
Dr. Wolfgang Lipinski und Dr. Marc Spielberger
DeutscherAnwaltSpiegel, Ausgabe 1/2012, S. 6 f.

Altersgruppenbildung im Sozialplan - Abfindungsregelung
Dr. Wolfgang Lipinski und Anne Praß (Kommentar zur BAG-Entscheidung vom 12. April 2011 - 1 AZR 764/09)
Betriebsberater 2011, S. 3008

Urlaubsansammlung begrenzt
Dr. Wolfgang Lipinski
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 23.11.2011, S. 13

Mitarbeiterabwerbung - Die Talente der Anderen
Dr. Wolfgang Lipinski
Der Handel, 11/2011, S. 86

Die Klärung der sozialen Mächtigkeit vor Abschluss von Tarifverträgen wird nahezu unmöglich sein (Kommentar zur BAG-Entscheidung vom 5. Oktober 2010 – 1 ABR 88/09)
Dr. Wolfgang Lipinski und Dr. Sarah Achilles
Betriebsberater 2011, S. 2877

Karenzentschädigung - Überschießendes Wettbewerbsverbot
Dr. Wolfgang Lipinski und Anne Praß
Betriebsberater 2011,S.  2560

Zugang einer Kündigung - Ehegatte als Empfangsbote
Dr. Wolfgang Lipinski und Anne Praß
Betriebsberater 2011, S. 2560

Nehmt mich mit!
Dr. Wolfgang Lipinski
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.10.2011

Zeiten des Umkleidens und der Desinfektion als vergütungspflichtige Arbeitszeit
Dr. Wolfgang Lipinski und Anne Praß
Betriebsberater 2011, S. 2495

AGB-Kontrolle eines Widerrufsvorbehalts - Ergänzende Vertragsauslegung in Altfällen
Dr. Wolfgang Lipinski und Anne Praß
Betriebsberater 2011, S. 2431

Altersdiskriminierung - ein Brandherd jagt den nächsten
Dr. Wolfgang Lipinski
Betriebsberater 2011, S. 2419

Vergütung nach Alter ist tabu
Dr. Wolfgang Lipinski
Financial Times Deutschland, 27.09.2011, S. 20

Verknüpfung von Freiwilligkeitsvorbehalt und Widerrufsvorbehalt
Dr. Wolfgang Lipinski und Anne Praß
Betriebsberater 2011, S. 2368

Betriebsteilübergang unter Wahrung der Identität - Rechtzeitigkeit des Fortsetzungsverlangens
Dr. Wolfgang Lipinski und Anne Praß
Betriebsberater 2011, S. 2303

Rundumschutz für Arbeitnehmer
Dr. Wolfgang Lipinski
IMPULSE 09/11, S. 92

Internet und E-Mail für einzelne Betriebsratsmitglieder
Dr. Wolfgang Lipinski und Anne Praß (Kommentar zu BAG-Entscheidung vom 14. Juli 2010 - 7 ABR 80/08)
Betriebsberater 2011, S. 2239

Diskriminierung eines Stellenbewerbers wegen seines Alters
Dr. Wolfgang Lipinski und Anne Praß (Kommentar zu BAG-Entscheidung vom 19. August 2010 - 8 AZR 530/09)
Betriebsberater 2011, S. 2175

Gleichstellungsabrede ist nicht gleich Tarifwechselklausel!
Dr. Wolfgang Lipinski mit Dr. Daniel Hund (Kommentar zu BAG-Entscheidung vom 17. November 2010 - 4 AZR 391/09)
Betriebsberater 2011, S. 1983-1984

Bereitschaftsdienst – Abgeltung durch Freizeit
Dr. Wolfgang Lipinski und Anne Praß (Kommentar zu BAG-Entscheidung vom 22. Juli 2010 – 6 AZR 78/09)
Betriebsberater 2011, S. 1920

Erhol dich endlich
Dr. Wolfgang Lipinski
IMPULSE 08/11, S. 90 f.

Erstattung von Kinderbetreuungskosten eines alleinerziehenden Betriebsratsmitglieds
Dr. Wolfgang Lipinski und Dr. Daniel Hund (Kommentar zu BAG-Entscheidung vom 23. Juni 2010 - 7 ABR 103/08)
Betriebsberater 2011, S. 1854-1855

Wenn der Betriebsrat mal weg ist
Dr. Wolfgang Lipinski
Financial Times Deutschland, 26.07.2011

Wer hat Angst vorm Großen Senat – und warum?
Dr. Wolfgang Lipinski und Dr. Daniel Hund
DeutscherAnwaltSpiegel, Ausgabe 14, S. 3 f.

Urlaub und Urlaubsabgeltung
Dr. Wolfgang Lipinski und Dr. Daniel Hund (Kommentar zu BAG-Entscheidung vom 4. Mai 2010 - 9 AZR 183/09)
Betriebsberater 2011, S. 1663-1664

Zulässigkeit einfacher Differenzierungsklauseln
Dr. Wolfgang Lipinski und Sarah Reinhardt
Betriebsberater 2011, S. 1408

Keine verfassungsrechtlich gebotene Einschränkung der Kleinbetriebsklausel des § 23 Abs. 1 KSchG
Dr. Wolfgang Lipinksi und Dr. Daniel Hund (Kommentar zu BAG-Entscheidung vom 28. Oktober 2010 - 2 AZR 392/08)
Betriebsberater 2011, S. 1342

Wenn das Ziel den Lohn bestimmt
Dr. Wolfgang Lipinski und Dr. Benjamin Kumm
Personalmagazin 06/11, S. 66

Besserstellung von Gewerkschaftsmitgliedern zu Recht unzulässig
Dr. Wolfgang Lipinski
Betriebsberater 2011, S. 1139

Urteil der Woche: Gewerkschafter haben keine Sonderrechte
Dr. Wolfgang Lipinski
Financial Times Deutschland, 29.03.2011

Widerruf eines zur privaten Nutzung überlassenen Dienstwagens
Dr. Wolfgang Lipinski und Dr. Daniel Hund (Kommentar zu BAG-Entscheidung vom 24. Februar 2010 - 4 AZR 691/08)
Betriebsberater 2011, S. 511

Keine Angst vor der Einigungsstelle
Dr. Wolfgang Lipinski und Dr. Benjamin Kumm
Personalmagazin 02/11, S. 22

Weitergeltung tariflicher Regelungen bei einem Betriebsübergang
Dr. Wolfgang Lipinski und Dr. Benjamin Kumm (Kommentar zu BAG-Entscheidung vom 7. Juli 2010 - 4 AZR 1023/08)
Betriebsberater 2011, S. 191

Gewerkschaftspluralität im Betrieb – keine „Zwangstarifgemeinschaft“
Dr. Wolfgang Lipinski und Sarah Reinhardt (Kommentar zu BAG-Entscheidung vom 9. Dezember 2009 - 4 AZR 190/08)
Betriebsberater 2010, S. 3154

Meilenstein oder Luftnummer in der Praxis?
Dr. Wolfgang Lipinski und Daniel Hund
DeutscherAnwaltSpiegel, Ausgabe 25, S. 6

Von kleinen Gruppen und großem Einfluss
Dr. Wolfgang Lipinski
DeutscherAnwaltSpiegel, Ausgabe 22, S. 15

Zu den Anforderungen an eine ordnungsgemäße Revisionsbegründung
Dr. Wolfgang Lipinski und Dr. Benjamin Kumm (Kommentar zu BAG-Entscheidung vom 22. Oktober 2009 - 8 AZR 520/08)
Betriebsberater 2010, S. 2703

Altersdiskriminierung und arbeitsrechtlicher Gleichbehandlungsgrundsatz bei Freiwilligenprogramm
Dr. Wolfgang Lipinski und Daniel Hund (Kommentar zu BAG-Entscheidung vom 25. Februar 2010 - 6 AZR 911/08)
Betriebsberater 2010, S. 2635-2639

Feststellungsinteresse bei vergangenem Rechtsverhältnis
Dr. Wolfgang Lipinski und Daniel Hund (Kommentar zu BAG-Entscheidung vom 21. Juli 2009 - 9 AZR 279/08)
Betriebsberater 2010, S. 2511

Drohende Ruhestörung
Dr. Wolfgang Lipinski und Daniel Hund
Wohlfahrt intern, Ausgabe 10, S. 40

Unzulässige Abmahnung wegen verweigertem Personalgespräch
Dr. Wolfgang Lipinski und Dr. Benjamin Kumm (Kommentar zu BAG-Entscheidung vom 23. Juni 2009 - 2 AZR 606/08)
Betriebsberater 2010, S. 2444

Zulässige häufig wiederholte Befristungen wegen Vertretung
Dr. Wolfgang Lipinski und Daniel Hund (Kommentar zu BAG-Entscheidung vom 25. März 2009 - 7 AZR 34/08)
Betriebsberater 2010, S. 2380

E-Mail vom Betriebsrat – BAG weitet Nutzung von Internet und E-Mail durch Betriebsräte aus
Dr. Wolfgang Lipinski und Daniel Hund
DeutscherAnwaltSpiegel, Ausgabe 17

Die Auswirkungen dieser Rechtsprechungsänderung sind immens
Dr. Wolfgang Lipinski und Daniel Hund
Betriebsberater 2010, S. 1991

Berufung – Anforderung an die Berufungsbegründung
Dr. Wolfgang Lipinski und Daniel Hund (Kommentar zu BAG-Entscheidung vom 28. Mai 2009 - 2 AZR 223/08)
Betriebsberater 2010, S. 1863

Emmely und die Folgen
Dr. Wolfgang Lipinski
Der Handel – Wirtschaftsmagazin für Handelsmanagement 7-8/2010

Betriebsübergang eines Callcenters
Dr. Wolfgang Lipinski und Sarah Reinhardt (Kommentar zu BAG-Entscheidung vom 25. Juni 2009 – 8 AZR 258/08)
Betriebsberater 2010, S. 1672

Vor Gericht: Zehn Urteile, die Sie kennen sollten
Dr. Wolfgang Lipinski
IMPULSE, 12.07.2010

„Emmely“ darf wieder in ihren alten Job zurück
Dr. Wolfgang Lipinski
Der Handel – Wirtschaftsmagazin für Handelsmanagement, Arbeitsrecht, 10.06.2010

Kündigung wegen fehlender Deutschkenntnisse kann rechtmäßig sein
Dr. Wolfgang Lipinski
Newsletter HRM.de, Mai 2010

Gleichbehandlung von Arbeitnehmern bei freiwilligen Lohnerhöhungen
Dr. Wolfgang Lipinski und Dr. Benjamin Kumm (Kommentar zu BAG-Entscheidung vom 15. Juli 2009 - 5 AZR 486/08)
Betriebsberater 2010, S. 1288

„Modell-Schlecker“ – Konzerninterne Arbeitnehmerüberlassungsgesellschaft weiterhin zulässig
Dr. Wolfgang Lipinski und Marco Ferme
Betriebsberater 2010, Heft 20, Die Erste Seite

Es droht die ewige Tarifbindung
Dr. Wolfgang Lipinski und Dr. Benjamin Kumm
Personalmagazin 2010, S. 70

Die „Methode Schlecker" darf nicht zum Ende der konzerninternen Arbeitnehmerüberlassung führen
Dr. Wolfgang Lipinski und Marco Ferme
Newsletter HRM.de, April 2010

Anspruch auf rauchfreien Arbeitsplatz
Dr. Wolfgang Lipinski und Dr. Benjamin Kumm (Kommentar zu BAG-Entscheidung vom 19. Mai 2009 - 9 AZR 241/08)
Betriebsberater 2010, S. 968

Altersdiskriminierende Stellenausschreibungen
Dr. Wolfgang Lipinski und Dr. Benjamin Kumm (Kommentar zu BAG-Entscheidung vom 18. August 2009 - 1 ABR 47/08)
Betriebsberater 2010, S. 835

Mitbestimmung bei Verschwiegenheitserklärung
Dr. Wolfgang Lipinski und Sarah Reinhardt (Kommentar zu BAG-Entscheidung vom 10. März 2009 - 1 ABR 87/07)
Betriebsberater 2010, S. 771

Teilbarkeit des Arbeitsplatzes eines Art Directors wegen Arbeitszeitverringerung
Dr. Wolfgang Lipinski und Sarah Reinhardt (Kommentar zu BAG-Entscheidung vom 13. Oktober 2009 - 9 AZR 910/08)
Betriebsberater 2010, S. 644

„Oops, he did it again!“ – Die Rechtssache des EuGH „Kücükdeveci“
Dr. Wolfgang Lipinski
Betriebsberater 2010, Heft 9, Die Erste Seite

Europäischer Gerichtshof verwirft deutsche Norm – Auswirkungen für die arbeitsrechtliche Praxis
Dr. Wolfgang Lipinski und Dr. Benjamin Kumm
Newsletter HRM.de, Februar 2010

Droht Tarifwirwarr in den Betrieben?
Dr. Wolfgang Lipinski
Betriebsberater 2010, S. 371

Betriebsratswahlen 2010
Dr. Wolfgang Lipinski und Dr. Marc Spielberger
Newsletter HRM.de, Dezember 2009

Kein Unterlassungsanspruch des Betriebsrats bei Betriebsänderungen – auch nicht bei Berücksichtigung der Richtlinie 2002/14/EG!
Dr. Wolfgang Lipinski und Sarah Reinhardt
Neue Zeitschrift für Arbeitsrecht 2009, S. 1184

Keine generelle Unzulässigkeit von Flash-Mob-Aktionen
Dr. Wolfgang Lipinski und Sarah Reinhardt
Newsletter HRM.de Personalrecht, Oktober 2009

Gewerkschaftswerbung per E-Mail
Dr. Wolfgang Lipinski und Sarah Reinhardt (Kommentar zu BAG-Entscheidung vom 20. Januar 2009 - 1 AZR 515/08)
Betriebsberater 2009, S. 2096

Neues zum „Kopftuchverbot“
Dr. Wolfgang Lipinski
Betriebsberater 2009, S. 2085

Am falschen Ende gespart – Vorsicht vor diskriminierenden Stellenausschreibungen
Dr. Wolfgang Lipinski
Newsletter HRM.de Personalrecht, September 2009

Reduzierte Sozialplanabfindung bei vorzeitiger Altersrente
Dr. Wolfgang Lipinski und Dr. Benjamin Kumm (Kommentar zu BAG-Entscheidung vom 30. September 2008 - 1 AZR 684/07)
Betriebsberater 2009, S. 1645 f.

Einmal gewonnen – nie mehr zerronnen
Dr. Wolfgang Lipinski
Newsletter HRM.de Personalrecht, August 2009

Gestaltungsmittel gegenläufige betriebliche Übung ade!
Dr. Wolfgang Lipinski
Betriebsberater 2009, S. 1581

Dauerbrenner Betriebsübergang: Der Europäische Gerichtshof erweitert den Anwendungsbereich
Dr. Wolfgang Lipinski
Newsletter HRM.de Personalrecht, Juli 2009

Kündigungsrecht im Lichte des AGG
Dr. Wolfgang Lipinski und Dr. Benjamin Kumm
Personalmagazin 06/09

Interview „Der Gerichtshof nimmt keine Rücksichten“
Dr. Wolfgang Lipinski
IMPULSE, Mai 2009, S. 83

Vorsicht bei Betriebsteilübergang
Dr. Wolfgang Lipinski und Dr. Benjamin Kumm
Personalmagazin 05/09, S. 74 ff.

Kurzarbeit: Neue Geschäftsanweisung birgt Überraschungen!
Dr. Wolfgang Lipinski
Betriebsberater 2009, S. 893

Auch die süddeutschen Betriebsräte dürfen jetzt blockieren
Dr. Wolfgang Lipinski
Financial Times Deutschland vom 17.03.2009, S. 19

1,30 Euro geklaut und tschüss?
Dr. Wolfgang Lipinski
Betriebsberater 2009, S. 549

Konjunkturpaket II: Klarstellung in Bezug auf Kurzarbeit und Leiharbeitnehmer verpasst
Dr. Wolfgang Lipinski
Betriebsberater 2009, S. 493

Inanspruchnahme eines während der Elternzeit bestehenden Sonderkündigungsschutzes grds. nur bei Formaliaeinhaltung
Dr. Wolfgang Lipinski (Kommentar zu BAG-Entscheidung vom 26. Juni 2008 - 2 AZR 23/07)
Betriebsberater 2008, S. 2690

Die neuen Waffen der Gewerkschaften
Dr. Wolfgang Lipinski
Handelsblatt vom 05.11.2008, S. 19

Wäre eine neue kombinierte Gewerkschaftsstrategie von Unterstützungsstreik mit Streik um einen Tarifsozialplan zulässig?
Dr. Wolfgang Lipinski und Sarah Reinhardt
Betriebsberater 2008, S. 2234

Geht nichts mehr ohne Streik?
Dr. Wolfgang Lipinski
Personalmagazin 2008, S. 80

KfW-Vorstände – Sie werden das Geld noch brauchen
Dr. Wolfgang Lipinski
Focus.de, 24.09.2008

„Blitzaustritt“ aus Arbeitgeberverband grundsätzlich wirksam
Dr. Wolfgang Lipinski (Kommentar zu BAG-Entscheidung vom 20. Februar 2008 - 4 AZR 64/07)
Betriebsberater 2008, S. 2130

Piloten-Streik – Ein Anlass findet sich immer
Dr. Wolfgang Lipinski
Focus.de, 07.08.2008

Kein „Doppeltzahlen“ für den Arbeitgeber: Automatische Verrechnung von Sozialplan- und Tarifsozialplanabfindung
Dr. Wolfgang Lipinski
Betriebsberater 2008, S. 1617

Flexibel und rechtssicher gestalten
Dr. Wolfgang Lipinski
Wirtschaft – Das IHK-Magazin für München und Oberbayern 2008, S. 56

Höchstbetragsklausel in Sozialplan zulässig
Dr. Wolfgang Lipinski (Kommentar zu BAG-Entscheidung vom 2. Oktober 2007 - 1 AZN 793/07)
Betriebsberater 2008, S. 675

Der silberne Handschlag
Dr. Wolfgang Lipinski und Dr. Benjamin Kumm
Der Handel – Wirtschaftsmagazin für Handelsmanagement 2008, S. 64

Renaissance des Aufhebungs- und Abwicklungsvertrages durch die aktuelle Änderung der Durchführungsanweisungen der Bundesagentur für Arbeit?
Dr. Wolfgang Lipinski und Dr. Benjamin Kumm
Betriebsberater 2008, S. 162

Renaissance des Aufhebungsvertrags
Dr. Wolfgang Lipinski
Der Handel – Wirtschaftsmagazin für Handelsmanagement 2008, S. 58

Abfindungen werden attraktiver – Arbeitsagentur lockert Prüfung von Aufhebungsverträgen
Dr. Wolfgang Lipinski
Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 06.11.2007, S. 13

Lokführergewerkschaft missbrauchte Streikrecht
Dr. Wolfgang Lipinski und Marco Ferme
Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 18.07.2007, S. 21

Erstreikbarkeit von Tarifsozialplänen zulässig – erste Gedanken zu Gegenmaßnahmen der Arbeitgeberseite
Dr. Wolfgang Lipinski und Marco Ferme
Der Betrieb 2007, S. 1250

Vorsicht vor inszenierter Entschädigung
Dr. Wolfgang Lipinski
Handelsblatt vom 25.04.2007, S. 18

Diskriminierungsabrede im Aufhebungsvertrag – Lottogewinn oder „Sozialversicherungsbetrug“ und Steuerhinterziehung?
Dr. Wolfgang Lipinski
Betriebsberater 2007, S. 496

Änderung der Rechtsprechung des BAG bei Massenentlassungen – Systemwandel im individuellen und kollektiven Arbeitsrecht?
Dr. Wolfgang Lipinski und Marco Ferme
Neue Zeitschrift für Arbeitsrecht 2006, S. 937

Massenentlassungen sind früher anzuzeigen
Dr. Wolfgang Lipinski
Financial Times Deutschland vom 28.03.2006, S. 33

Gleichheit per Gesetz
Dr. Wolfgang Lipinski
Der Handel – Wirtschaftsmagazin für Handelsmanagement 2006, S. 80

Neues Recht der Massenentlassungen nach §§ 17, 18 KSchG?
Dr. Wolfgang Lipinski und Marco Ferme
Zeitschrift für Wirtschaftsrecht (ZIP) 2005, S. 593

Keine Unwirksamkeit der Kündigung bei fehlender oder fehlerhafter Massenentlassungsanzeige gemäß § 17 KSchG auch unter Berücksichtigung der Richtlinie 98/59/EG
Dr. Wolfgang Lipinski
Betriebsberater 2004, S. 1790
 
Vorträge:

„Die Änderungskündigung als Wunderwaffe? Neue Wege für Unternehmen nach den Inbezugnahmeklausel-Urteilen des EuGH/BAG vom 27.04.2017/30.08.2017?“, zusammen mit Dr. Anne Dziuba im Zentrum für Arbeitsbeziehungen und Arbeitsrecht (ZAAR) München am 22.02.2018

„Startklar für die Betriebsratswahlen 2018 und neue Trends im Outplacement", zusammen mit Sebastian Bölinger, 19.10.2017 in München

„Alles neu beim Betriebsübergang?", gemeinsam mit Dr. Anne Dziuba am 06.07.2017 in München beim Forum Institut

„Betriebsverfassung: Wichtiges zur Wahl 2018, Spielregeln im Betrieb, Kongress Arbeitsrecht - Was Praktiker wissen müssen", 22.02.2017, Berlin

„Handlungsspielräume im Tarifvertragsrecht – Rechtssicher Gestaltungsmöglichkeiten und erfolgreiche Verhandlungsführung", zusammen mit Dr. Christopher Melms, FORUM-Institut, 09.07.2015, München

Betriebs-Berater-Seminar in Frankfurt am Main (09.06.2015), Berlin (11.06.2015), Düsseldorf (16.06.2015) und München (18.06.2015), jeweils zum Thema „Erste Praxiserfahrungen mit dem Mindestlohn"

„Keine Angst vor der Einigungsstelle", FORUM-Institut, 18.03.2015, Frankfurt am Main

„Einigungsstelle als Gestaltungsmittel", Arbeitsrechtskongress 2015 der Bundesvereinigung der Arbeitgeberverbände in Zusammenarbeit mit der GDA/AuA, 24.02.2015, Berlin

„Tarifvertragsrecht – Handlungsspielräume, Chancen und erfolgreiche Verhandlungsführung", DGFP-Akademie, 13.11.2014, Düsseldorf

Betriebs-Berater-Seminar in Düsseldorf (18.09.2014), Berlin (23.09.2014), München (25.09.2014) und Frankfurt am Main (30.09.2014), jeweils zum „Spielregeln für Betriebsrat und Gewerkschaft im Betrieb"

„Freiwilligenprogramme als Alternative zum einseitigen Personalabbau?", Diskussionsforum Arbeitsrecht e.V., 05.06.2014, Nürnberg

„Koalitionsvertrag und Arbeitsrecht – Handlungsempfehlungen für Unternehmen", 4. Arbeitsrechtstag München, 03.06.2014

FORUM-„Das BAG zur Leiharbeit – Auswirkungen und Handlungsempfehlungen für die Praxis" am 04.04.2014 in Mannheim

Vortrag bei der Firma von Rundstedt HR Partners in München am 29.04.2014 zu „Keine Angst vor der Einigungsstelle"

FORUM-Fachtagung „Das BAG zur Leiharbeit – Auswirkungen und Handlungsempfehlungen für die Praxis" am 21.11.2013 in Frankfurt

„Keine Angst vor der Einigungsstelle", 2. Arbeitsrechtstag Stuttgart, 05.11.2013

„Keine Angst vor der Einigungsstelle", 3. Arbeitsrechtstag München, 08.10.2013

Betriebs-Berater-Seminar in Berlin (11.09.2013), Frankfurt am Main (17.09.2013), München (19.09.2013) und Düsseldorf (01.10.2013), jeweils zum „Think Tank: Einigungsstelle"

Vortrag mit Jürgen Markowski auf DAV-Tagung Arbeitsrecht in München am 15.03.2013 zum Thema „Freiwilligenprogramme als Alternative zum einseitigen Personalabbau?"

Vortrag am 07.03.2013 im Zentrum für Arbeitsbeziehungen und Arbeitsrecht (ZAAR) in München bei Prof. Dr. Volker Rieble zum Thema „Keine Angst vor der Einigungsstelle"

Betriebs-Berater-Seminar in Frankfurt am Main (18.09.2012), Berlin (20.09.2012), Düsseldorf (25.09.2012) und München (27.09.2012), jeweils zum Thema „Kollektivarbeitsrechtliche Probleme und Gestaltungsmöglichkeiten bei/zur Erreichung flexibler Arbeitszeitsysteme"

Vortrag am 10.05.2012 bei Creditreform München Ganzmüller, Groher & Partner KG zum Thema „Die neuen Spielregeln bei der Leiharbeit – Handlungsbedarf, erste praktische Erfahrungen und Rechtsprechung"

„Zielvereinbarung in der Praxis", 2. Arbeitsrechtstag München, 22.03.2012

Vortrag bei der Firma von Rundstedt HR Partners in München am 14.03.2012 „Die neuen Spielregeln bei der Leiharbeit – Handlungsbedarf, erste praktische Erfahrungen und Rechtsprechung"

Vortrag am 05.12.2011 vor dem IHK-Rechtsausschuss München und Oberbayern zum Thema „Handlungsbedarf: Die neuen Spielregeln bei der Leiharbeit in der Praxis"

Betriebs-Berater-Seminar in Düsseldorf (20.09.2011), München (22.09.2011), Frankfurt am Main (27.09.2011) und Berlin (29.09.2011), jeweils zum Thema „Ausgewählte Strategien vor und im Kündigungsschutzprozess"

Vortrag am 09.06.2011 im Zentrum für Arbeitsbeziehungen und Arbeitsrecht (ZAAR) in München bei Prof. Dr. Volker Rieble zum Thema „Freiwilligenprogramme als Alternative zum einseitigen Personalabbau?"

„Altersdiskriminierung und Emmely", Arbeitsrechtstag München, 12.05.2011

„Praxisrelevante Probleme bei der Gestaltung von Zielvereinbarungen; neueste Rechtsprechung" Coaching-Day Bundesverband der Personalmanager e.V. am 04.05.2011 in München

„Brennpunkt Streikrecht: Die Gewichte im Arbeitskampf haben sich zugunsten der Gewerkschaften verschoben – wie können Unternehmen reagieren?"   
1. Deutscher Human Resources Summit

Betriebs-Berater-Seminar in Frankfurt (09.11.2010), München (11.11.2010), Düsseldorf (17.11.2010) und Berlin (18.11.2010), jeweils zum Thema „Freiwilligenprogramme als Alternative zum einseitigen Personalabbau?"

Betriebs-Berater-Seminar in Frankfurt a. M. (11.03.2010), München (18.03.2010), Düsseldorf (23.03.2010) und Berlin (25.03.2010), jeweils zum Thema „Aktuelle praxisrelevante Entwicklungen im kollektiven Arbeitsrecht, insbesondere bei Betriebsänderungen"

Vortrag am 21.01.2010 im Zentrum für Arbeitsbeziehungen und Arbeitsrecht (ZAAR) in München bei Prof. Dr. Volker Rieble zum Thema „Neue und besondere Verhandlungs-strategien bei Restrukturierungen"

Vortrag bei der 10. Fachmesse für Personalmanagement in München am 25.03.2009 zum Thema „Sozialverträglich durch die Krise?"

Betriebs-Berater-Seminare in Berlin (12.03.2009), Frankfurt a. M. (17.03.2009) und München (19.03.2009), jeweils zum Thema „Praxisrelevante Probleme bei der Gestaltung von Zielvereinbarungen"

Vortrag bei der Firma von Rundstedt HR Partners in München am 19.02.2009 über „Streiks – und kein Ende?"

Vortrag am 14.05.2008 in Baden-Baden zum Thema „Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat, insbesondere am Beispiel des „Vierrads" der Betriebsratsarbeit (§§ 111, 87, 99, 102 BetrVG)"

Betriebs-Berater-Seminar in München (29.05.2008), Frankfurt a. M. (05.06.2008) und Berlin (10.06.2008), jeweils zum Thema „Nichts geht mehr im Unternehmen ohne Streik?"

Vortrag bei der Veranstaltung der IHK für München und Oberbayern in Kooperation mit von Rundstedt HR Partners am 05.05.2008 in München mit Titel „Aktuelle Entwicklungen bei der Befristung von Arbeitsverträgen und Renaissance des Aufhebungsvertrags"

Vortrag am 10.11.2007 beim FAF Verein zur Förderung arbeitsrechtlicher Forschung e. V. zum Thema „Der Streik der Funktionseliten – Neue Fragen an das Arbeitskampfrecht?"

Betriebs-Berater-Seminar in Frankfurt a. M. (18.09.2007), Berlin (20.09.2007) und München (25.09.2007), jeweils zum Thema „Praxisrelevante Probleme und erste Umsetzungserfahrungen mit dem AGG"

Vortrag bei der Firma v. Rundstedt und Partner in München am 26.07.2007 „AGG – Praxisrelevante Probleme und Umsetzungserfahrungen"

Vortrag bei der Personalleiter-Erfahrungs-Gruppe München in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Personalführung e. V. (DGFP) am 22.03.„Praxisrelevante Probleme des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG)"

Fortbildungsveranstaltung der Rechtsanwaltskammer München am 22.11.2006 „Neue Gewerkschaftsstrategie Tarifsozialplan"

Vortrag bei der Firma v. Rundstedt und Partner in München am 15.11.2006 über „Neue Arbeitskampfstrategie der Gewerkschaft: Tarifsozialplan"

Betriebs-Berater-Seminar in München (24.10.2006), Berlin (26.10.2006) und Frankfurt a. M. (08.11.2006) jeweils zum „Neue Gewerkschaftsstrategie Tarifsozialplan"

Betriebs-Berater-Seminar in Frankfurt a. M. am 16.02.2006 zum Thema „Die Durchführung von Betriebsänderungen – ausgewählte praxisrelevante Hinweise", gleiches Vortragsthema an den Mandantenseminaren in München vom 22.03.2006 und 30.03.2006

Fortbildungsveranstaltung der Rechtsanwaltskammer München am 15.11.2005 zu dem „Strategien im Kündigungsschutzprozess"

Vortrag bei der Firma v. Rundstedt und Partner in München am 07.06.2005 über „Strategische Vorgehensweisen im Kündigungsschutzprozess", gleiches Vortragsthema beim Betriebs-Berater-Seminar in Frankfurt a. M. vom 20.10.2005

Betriebs-Berater-Seminar in Frankfurt a. M. vom 24.02.2005 „Strategien im Kündigungsschutzprozess", gleiches Vortragsthema am Mandantenseminar vom 15.03.2005

Mandantenseminar in München am 22.01.2004 „Neue gesetzliche Regelungen im Arbeitsrecht ab 01.01.2004"

Wolfgang Lipinski Chambers Europe 2018.jpg     WiWo Arbeitsrecht Auszeichung       http://www.beiten-burkhardt.com/images/awards/emea_recommended_lawyer_2017.jpg  Lipinski Handelsblatt Ranking  Lipinski Handelsblatt Ranking    

Kontakt

E-MailE-Mail
Wolfgang.Lipinski@bblaw.com

München

Tel.: +49 89 35065-1133
Fax: +49 89 35065-123

BEITEN BURKHARDT Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Ganghoferstraße 33
80339 München
Deutschland


V-Card V-Card