Beiten Burkhardt

BEITEN BURKHARDT Moskau organisiert Business-Frühstück zum Thema "Kartellrechtliche Regulierung in Russland: Praktische Anwendung 2016 und neueste Tendenzen" in Moskau

Am 1. und 2. Februar 2017 fand in Moskau ein Business-Frühstück statt, bei dem Anna Klimova und Alexander Bezborodov (beide BEITEN BURKHARDT Moskau) vor ca. 45 Teilnehmern zum Thema "Kartellrechtliche Regulierung in Russland: Praktische Anwendung 2016 und neueste Tendenzen" referierten.

Die Referenten erörterten folgende aktuelle Themen:

  1. Nachweis dafür, dass kein Kartell besteht, am Beispiel einer Sache auf dem Pangasius-Markt.
  2. Beschwerden wegen Missbrauchs einer beherrschenden Marktstellung: Bestimmung der geographischen Grenzen und der Warengrenzen des Marktes, Problem der "gemischten Märkte" am Beispiel der Sache Yandex ./. Google.
  3. Tendenzen zur Verhängung von Strafen für Kartellrechtsverstöße. Beispiele für eine erfolgreiche Herabsetzung der Geldbuße.
  4. Große Kartellrechtsverfahren 2016. "Hauptinteressengebiete" der russischen Kartellbehörde FAS.
  5. Neueste Tendenzen der kartellrechtlichen Regulierung in Russland und im Ausland: Nutzung von technischen Verfahren bei der Verhinderung und Aufdeckung von Kartellrechtsverstößen.
  6. Prüfung von Kartellrechtsverstößen im Rahmen der EAWU.

Kontakt

Ekaterina Leonova
Tel.: +7 495 232 96 35
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!