| Mandantenseminar


Variable Vergütung rechtssicher gestalten – flexible und tarifkonforme Umsetzung

Variable Vergütungsformen als Ergänzung zu einem Grundgehalt nehmen stetig an Bedeutung zu, vor allem auch bei Mitarbeitern unterhalb der Top-Ebene der Führungskräfte. Das kann die Leistungsbereitschaft steigern, Wettbewerbsvorteile schaffen, aber auch den Unternehmenserfolg unmittelbar beeinflussen.
Variable Vergütung, Akkord- oder Prämienlohn, Provision, Bonus bei Zielerreichung, Tantieme, Zielvereinbarung? Ein Dschungel aus unterschiedlichen, uneinheitlich verwendeten Begriffen, die vielfach nicht gesetzlich geregelt, sondern das Ergebnis gerichtlicher Rechtsanwendung sind.

Zudem könnte es in Ihrem Unternehmen noch zwei Hürden geben: Die Mitbestimmung des Betriebsrats und die Bedeutung von tariflichen Regelungen zur variablen Vergütung.

Wir freuen uns, Ihnen zu erläutern, wie Sie variable Vergütungsmodelle rechtssicher einführen, sich aber auch wieder davon lösen können. Sie bekommen einen Einblick, ob Ihre bereits bestehenden Vergütungsmodelle wirksam sind und ob sie künftig einer Optimierung bedürfen. Wir beantworten im Anschluss Ihre Fragen – damit Sie typische Fehlerquellen erkennen und vermeiden, bevor sie zum Problem werden.


DOWNLOADS

Variable Vergütung rechtssicher gestalten – flexible und tarifkonforme Umsetzung_Hamburg.pdf

pdf

DOWNLOAD