Flyer |


Spanish Desk

Der Spanish Desk bei BEITEN BURKHARDT

Spanien ist als viertgrößte Volkswirtschaft des Euroraumes ein attraktiver Markt und nimmt mit einem Bruttoinlandsprodukt (BIP) von 1.113,9 Mrd. Euro (2016) unter den Industrienationen den 14. Rang ein. Wichtigste Handelspartner Spaniens sind dabei die EU-Mitgliedsstaaten, allen voran Frankreich und Deutschland.

Der bilaterale deutsch-spanische Handel lag im Jahr 2016 mit 68,4 Mrd. Euro um 4,5 Prozent über dem Vorjahresniveau. Deutschland ist zweitgrößtes Abnehmerland Spaniens und liegt bei den Lieferländern auf Platz eins vor Frankreich.

Auch bei Direktinvestitionen nimmt die Bundesrepublik eine wichtige Position ein. 2016 beliefen sich die Bruttodirektinvestitionen auf 2,2 Mrd. Euro und erreichten damit einen Anteil von 9,4 Prozent am Gesamtzufluss nach Spanien. Über 1300 deutsche Unternehmen sichern mit Tochterfirmen oder Beteiligungen, viele davon mit eigener Produktion, ca. 206.000 direkte Arbeitsplätze vor Ort. Rund 60 Prozent der spanischen Tochtergesellschaften haben zugleich die Funktion einer „Drehscheibe“ und sind für die deutschen Stammhäuser auch in Drittmärkten, insbesondere in Portugal und Lateinamerika tätig.

Gründe genug für BEITEN BURKHARDT, um mit dem Spanish Desk eine kompetente wirtschaftsrechtliche Anlaufstelle für Unternehmen aus beiden Ländern, aber auch für Mandanten aus Lateinamerika, zu schaffen.


DOWNLOADS

Spanish Desk.pdf

pdf

DOWNLOAD

Spanish Desk_ES.pdf

pdf

DOWNLOAD