Newsletter |


Newsletter Russian Desk, Mai 2019

Liebe Leserinnen und Leser,

seit dem 1. Januar 2019 gilt für ausländische Unternehmen ein neues Verfahren zur Berechnung und Entrichtung von Umsatzsteuer auf elektronische Dienstleistungen. Durch die Einführung der neuen Regeln stellen sich zahlreiche Fragen zu den Pflichten ausländischer Unternehmen und ihrer russischen Auftraggeber. Dies betrifft auch voneinander abhängige Unternehmen. Nach monatelangen Verhandlungen mit der Wirtschaft hat der Föderale Steuerdienst Russlands (FNS) nun am 24. April 2019 Erläuterungen2 zum neuen Verfahren veröffentlicht. Die wichtigsten Aussagen des Steuerdienstes zum Thema elektronische Dienstleistungen werden im vorliegenden Newsletter behandelt.

Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre und freuen uns auf Ihre Fragen, die wir gerne beantworten werden.

Mit freundlichen Grüßen
Anna Lesova, Diplom-Juristin, LL.M., Of Counsel


DOWNLOADS

Newsletter Russian Desk, Mai 2019.pdf

pdf

DOWNLOAD

Newsletter Russian Desk, Mai 2019_RUS.pdf

pdf

DOWNLOAD