Beiten Burkhardt

Energiewirtschaft

Unser internationales Team aus rund 20 Spezialisten arbeitet mit allen Akteuren des Energiesektors: mit Energieversorgern und -erzeugern, mit Strom- und Gasnetzbetreibern, mit Energieverkäufern und Anlagenbetreibern sowie mit Unternehmen aus den Bereichen Erneuerbare Energien und Cleantech und mit Cleantech-finanzierenden Banken im In- und Ausland.

Wir beraten projekt- und transaktionsbezogen zum laufenden Geschäft und zur Finanzierung.

Darüber hinaus gestalten unsere Experten die Zukunft der erneuerbaren Energien mit und bringen Ihr Fachwissen auch bei Forschungsprojekten von Bundesministerien und Bundesoberbehörden gemeinsam mit Forschungsinstitutionen ein. Unter Beteiligung von BEITEN BURKHARDT hat die Zukunftswerkstatt Erneuerbare Energien im Auftrag des BMWi die Wirkungen und Szenarien für die zukünftige Entwicklung der Eigenversorgung untersucht. Die Studie können Sie sich als PDF herunterladen.

Im Überblick:

  • Verträge zu Netzanschluss, -zugang und Netznutzung
  • Energiehandel, z.B. EFET-Rahmenverträge für Strom- und Gashandel
  • Emissionshandel
  • Energie- und Feedstock-Lieferverträge
  • Einspeisungsvergütungen
  • Projektentwicklung, z.B. EPC, O&M, Pachtverträge
  • Projektfinanzierung
  • Mergers & Acquisitions und Joint Ventures
  • Emission Reduction Purchase Agreements (ERPAs)
  • Legal Unbundling/Umsetzung nationaler und europäischer Entflechtungsvorgaben
  • Regulierungs- und Energiekartellrecht
  • Genehmigung von Energieanlagen
  • Energiesteuern und -abgaben
  • Recht der Förderung der Erneuerbaren Energien und Kraft-Wärme-Kopplung
  • Prüfung und Strukturierung von Eigenversorgungskonzepten, z.B. im Bereich >> Gesundheitswesen
  • Vertretung vor Kartell-, Energieaufsichts- und Tarifaufsichtsbehörden
  • Recht der Konzessionen (Konzessionsverträge und -abgaben)
  • Vergaberecht im Energiesektor

Die Energierechtspraxis ist als Kanzlei des Jahres für Energiewirtschaftsrecht ausgezeichnet worden.
(JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2017/2018)

JUVE Awards 2017 Kanzlei des Jahres für Energierecht

„Die Energierechtspraxis wird für die ‘gute Betreuung’ und ‘gute Branchenkenntnis’ im Energiesektor empfohlen. Die Praxis ist sehr breit aufgestellt, allerdings liegen Schwerpunkte bei Projekten und Transaktionen im Bereich Erneuerbare Energien sowie in der regulatorischen und öffentlich-rechtlichen Beratung und Prozessvertretung."
(Legal 500 Deutschland 2017)

Uns zeichnet umfangreiche Erfahrung in unseren Schwerpunkten erneuerbare Energien (insbesondere Wind und Biomasse) und Atomenergie aus. Wir beraten hier sowohl mittelständische Unternehmen und öffentliche Einrichtungen als auch große multinationale Energiekonzerne.

Wir stehen ihnen zur Seite im Kartellrecht, bei Fusionskontrolle und staatlichen Beihilfen und bei allen dazugehörenden Regulierungsvorschriften, bei Fragen zur Compliance von neuen Energiemodellen, bei Pipelineprojekten und bei der Stilllegung von Kraftwerken.

Zudem erstellen wir alle Verträge, übernehmen die Prozessführung, beraten zu allen verwaltungsrechtlichen Verfahren bei europäischen und nationalen Behörden und vertreten Beschwerdeführer bei der EU-Kommission.

Ein Schwerpunkt unserer Tätigkeit ist die Beratung bei Erwerb oder Verkauf von Beteiligungen und die Gestaltung von PPP-Projekten einschließlich der Finanzierung. Zudem unterstützen wir die Unternehmen bei Bau und Finanzierung von Produktionsstätten und Anlagen, bei Vergabeverfahren und bei der Gestaltung von Lieferverträgen.

Im Überblick:

•    Beratung und Begleitung von Anlagenbauprojekten und Projektentwicklung
•    Projektfinanzierung einschließlich Nutzung von Investitions-, Förder- und Kreditprogrammen
•    Joint Ventures mit russischen Partnern
•    Lieferverträge für Energie und Energieträger
•    Immobilienleasingverträge
•    Markenschutz
•    Steuerfragen
•    Finanzierung und Lieferung von Produktionsanlagen

Wir beraten Erzeuger, Lieferanten und Händler sowie gewerbliche Energienutzer umfassend bei ihren Aktivitäten: bei der Gründung von Unternehmen und Kooperationen, beim Bau von Anlagen, beim Handel mit Emissionszertifikaten und zur jeweiligen Finanzierung.

Dabei haben wir Erfahrung mit allen Arten von Energie und natürlichen Ressourcen und mit den spezifischen steuerrechtlichen Regelungen. Fragen zu Nachhaltigkeit, Klimawandel und “sauberen Technologien” binden wir in die Arbeit mit ein.

Besonders erfahren sind wir mit der Gründung von Unternehmen oder Kooperationen mit ausländischer Beteiligung.

Im Überblick:

•    Gründung von Unternehmen und Kooperationen
•    Mergers & Acquisitions
•    Projektentwicklung
•    CDM-Projekte
•    Strukturierte Finanzierungen
•    Emission Reduction Purchase Agreements (ERPAs)
•    Lizenzsysteme
•    Anlagenleasing
•    Energiebezogene Steuern
•    Umweltrecht, umweltrechtliche due diligence und risk management
•    Bergbaurecht