Verbriefung und Treuhand aus einer Hand

In Deutschland und in Europa belebt sich der Markt für Verbriefungen wieder! Insbesondere die Europäische Zentralbank unterstützt die Erholung des Verbriefungsmarktes durch Ankäufe von Kreditverbriefungen.

Neben den üblichen Conduits, die über eine Zweckgesellschaft die Verbriefung von Collateralized Debt Obligations (CDOs), Asset Backed Securities (forderungsbesicherten Wertpapieren, ABS) und strukturierten Kreditprodukten vorsehen, gibt es auch einen zunehmenden Trend zu kleineren „maßgeschneiderten“ Transaktionen. Hier werden auf die konkreten Ertragsziele und Risikobereitschaft einzelner oder fester Investorengruppen zugeschnittene Forderungsportfolien verbrieft.

Entgegen dem lädierten Ruf des Finanzinstruments in den Medien ist die Ausfallrate bei Verbriefungen in Europa auch auf dem Höhepunkt der Finanzmarktkrise gering geblieben. Hieran gilt es anzuknüpfen und weiterhin den vielfältigen Anforderungen der Parteien sowie den rechtlichen Vorgaben – gerade durch neue Regulierungsvorgaben – gerecht zu werden. Langfristig kann und soll der Verbriefungsmarkt für eine ähnliche Qualität wie der bereits seit Jahrzehnten etablierte deutsche Pfandbriefmarkt stehen.