BEITEN BURKHARDT erreicht eine Auslaufüberprüfung der Anti-Dumping-Zölle auf Glasfasergewebe aus China

Brüssel, 18. August 2016 – Die internationale Wirtschaftskanzlei BEITEN BURKHARDT hat für europäische Hersteller offenmaschiger Gewebe aus Glasfasern eine Auslaufüberprüfung der Anti-Dumping-Zölle auf Glasfasergewebe aus der Volksrepublik China erreicht.

Der Antrag auf Überprüfung wurde am 4. Mai 2016 von dem Anti-Dumping-Experten Dr. Rainer Bierwagen im Namen der Alliance for the Defence of Open Mesh Fabrics, auf die mehr als 25 Prozent der gesamten Unionsproduktion bestimmter offenmaschiger Gewebe aus Glasfasern entfallen, eingereicht.

Der Anti-Dumping-Zoll für die besagten Glasfasergewebe wurde ursprünglich am 3. August 2011 mit der Verordnung (EU) Nr. 791/2011 erhoben und mehrmals ausgeweitet, um Umgehungen des Zolles zu bekämpfen. Der derzeitige Zollsatz auf Einfuhren der Glasfaser-gewebe beträgt 48,4 Prozent bis 62,9 Prozent. Durch das bevorstehende Außerkrafttreten der Anti-Dumping-Maßnahmen befürchtet die Alliance ein Anhalten oder erneutes Auftreten des Dumpings und der Schädigung des Wirtschaftszweigs der Union.

Die Auslaufüberprüfung nach Artikel 11 Absatz 2 der Verordnung (EU) 2016/1036 betrifft offenmaschige Gewebe aus Glasfasern mit einer Zelllänge und -breite von mehr als 1,8 mm und mit einem Quadratmetergewicht von mehr als 35 g, ausgenommen Glasfaserscheiben, die derzeit unter den KN-Codes ex 7019 51 00 und ex 7019 59 00 (TARIC-Codes 7019510019 und 7019590019) eingereiht werden.

BEITEN BURKHARDT verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung und hat in knapp 100 Fällen zu Handelsabwehrinstrumenten wie Anti-Dumping- und Anti-Subventionsverfahren, Schutzmaßnahmen und Handelsbarrieren beraten.

Kontakt
Dr. Rainer M. Bierwagen
Tel.: +32 2 6390000
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Presse & Öffentlichkeitsarbeit:
Frauke Reuther
Tel.: +49 69 75 60 95 – 570
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!