BEITEN BURKHARDT berät STEP-G bei Restrukturierung am Standort Bonn

München, 5. Oktober 2015 – Die internationale Wirtschaftskanzlei BEITEN BURKHARDT berät die ST Extruded Products Group (STEP-G) bei einem Stellenabbau am Standort Bonn. Davon sind 58 Mitarbeiter betroffen. Im Rahmen des Interessenausgleichs- und Sozialplanverfahrens wurde die Möglichkeit eines Wechsels in eine Transfergesellschaft vorgesehen. Ein Teil der Mitarbeiter hat sich dafür entschieden. Gegenüber den anderen Mitarbeitern ist seit Ende September 2015 mit dem Ausspruch der betriebsbedingten Kündigungen begonnen worden. Gleichzeitig will das Unternehmen am Standort Bonn jedoch bis zum 31. Dezember 2017 einen siebenstelligen Betrag investieren.

STEP-G ist ein internationales Unternehmen für Metallverarbeitung mit drei Standorten in Deutschland (Bitterfeld, Vogt und Bonn). Im Aluminiumpresswerk in Bonn sind derzeit ca. 380 Mitarbeiter beschäftigt. Aufgrund des wettbewerbsintensiven Marktumfelds hatte das Unternehmen einen Stellenabbau beschlossen. BEITEN BURKHARDT hat STEP-G bisher schon bei den Interessenausgleichs- und Sozialplanverhandlungen beraten.

Das Mandat ist durch eine langjährige Mandatsbeziehung mit der Aleris Gruppe entstanden. Das Aleris Extrusionsgeschäft war vor kurzem von der Sankyo Tateyama Inc. aus Japan erworben worden und firmiert seither unter STEP-G.

Berater
Partner: Dr. Nina Springer; Associate: Léon Wolters, beide München.

Kontakt
Dr. Nina Springer
Tel.: +49 89 35065 - 1122