BEITEN BURKHARDT Sportrechtssymposium "Fangewalt im Fußball und deren Auswirkungen für die Vereine"

Düsseldorf, 12. November 2014 – Die internationale Wirtschaftskanzlei BEITEN BURKHARDT veranstaltet Sportrechtssymposium zum Thema "Fangewalt im Fußball und deren Auswirkungen für die Vereine". Am 6. November 2014 fand bei BEITEN BURKHARDT in Düsseldorf das Symposium mit Referenten aus allen Bereichen des Fußballs statt. Anlass des Symposiums war das leidige Thema der Fangewalt vor, bei und nach Fußballspielen und deren Auswirkungen auf die Vereine.

Erst vor kurzem sorgte das Land Bremen mit seinem Gesetz, welches es ermöglicht, Fußballvereine an den Kosten von Polizeieinsätzen im Rahmen von Fußballspielen zu beteiligen, für große Aufregung. Die Redner beschäftigten sich deshalb in ihren Vorträgen insbesondere mit der Frage, was leisten Vereine und Verbände und die Polizei konkret vor, während und nach Fußballspielen. Aufgrund der Praxisnähe der Referenten konnten diese Beispiele aus dem Fußballalltag aufzeigen und den Teilnehmern so die Vielschichtigkeit des Profifußballs eindrucksvoll schildern. Eine weitere Diskussion entbrannte um das Thema der Regressmöglichkeiten der Vereine gegen Zuschauer, wenn diese aufgrund des Fehlverhaltens der Zuschauer zu Strafen vom DFB verurteilt wurden.

An der Diskussion beteiligt waren Christine Bernard, LL.M. (Leiterin der Rechtsabteilung Bayer 04 Leverkusen), Bernd Heinen (Leiter des Referats 413, Einsatz der Polizei, Lagezentrum der Landesregierung sowie Vorsitzender des NASS (Nationaler Ausschuss Sport und Sicherheit), Oliver Fritsch, Sportredakteur ZEIT ONLINE und Dr. Paul Lambertz.

"Es war interessant zu beobachten, wie sich die unterschiedlichen Protagonisten des Fußballs, wie Fan- und Sicherheitsbeauftragte und Juristen über die Themen austauschten", so Rechtsanwalt Dr. Paul Lambertz, "Es zeigte sich einmal mehr, dass jeder seine ganz eigene Sicht auf die Dinge hat und der Versuch der Lösung des Gewaltproblems anlässlich des Fußballs nur in einem gemeinsamen Austausch aller Beteiligter geschehen kann."

Unter den Teilnehmern waren Vertreter von Vereinen aus der 1. Bundesliga bis zur Regionalliga, von Fußballlandesverbänden sowie der Presse.

Kontakt:
Dr. Paul Lambertz
Tel.: +49 211 518989-143

BEITEN BURKHARDT Sportrechtssymposium "Fangewalt im Fußball und deren Auswirkungen für die Vereine"

 
Pressemitteilung_BB Sportrechtssymposium.pdf

Experten

Dr. Paul Lambertz Dr. Paul Lambertz
Dr. Paul Lambertz
E-Mail Anruf
Gesellschaftsrecht, Umwandlungsrecht, Konzernrecht
Hotels & Leisure
Prozessführung & Schiedsverfahren
Sportrecht
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. +49 211 518989-133
Gesellschaftsrecht, Umwandlungsrecht, Konzernrecht
Hotels & Leisure
Prozessführung & Schiedsverfahren
Sportrecht