BEITEN BURKHARDT berät Metzler Asset Management GmbH bei der Gründung und Zulassung der Metzler Pensionsfonds AG

Düsseldorf, 8. September 2014 – Die internationale Wirtschaftskanzlei BEITEN BURKHARDT hat die Metzler Asset Management GmbH bei der Gründung und Zulassung der Metzler Pensionsfonds AG beraten. Mit Pressemitteilung vom 1. September 2014 verlautbarte das Bankhaus Metzler die Gründung der Metzler Pensionsfonds AG. Dabei handelt es sich um einen überbetrieblichen Versorgungsträger in der betrieblichen Altersversorgung, der insbesondere geeignet ist, Versorgungsverpflichtungen größerer Versorgungskollektive von verschiedenen Arbeitgebern im Wege des Durchführungswegwechsels zu übernehmen. Derzeit sind rund 30 Pensionsfonds aufsichtsrechtlich in Deutschland zugelassen. Ende 2012 hielten die Pensionsfonds in Deutschland Deckungsmittel in der betrieblichen Altersversorgung in Höhe von rund EUR 28 Milliarden.

Das BEITEN BURKHARDT-Team um Freiherr Christian von Buddenbrock beriet die Metzler Asset Management GmbH umfassend, insbesondere bei den Vertragsgestaltungen sowie dem Zulassungsverfahren.

Berater BEITEN BURKHARDT: Christian Freiherr von Buddenbrock (Arbeitsrecht, Betriebliche Altersversorgung), Jörn Manhart (Arbeitsrecht, Betriebliche Altersversorgung) und Marcus Mische (Steuerrecht, Betriebliche Altersversorgung), Helmut König (Wirtschaftsprüfung, Betriebliche Altersversorgung), Heinrich Meyer (Banking/Finance/Capital Markets)

Inhouse Recht: Christian Schlögell (General Counsel), Ulrike Niegisch (Rechtsanwältin)

Kontakt:
Christian Freiherr von Buddenbrock
Tel.: +49 211 518989 – 190
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!