BEITEN BURKHARDT berät DKB beim Verkauf des kommunalen Energieversorgers Stadtwerke Cottbus GmbH

Berlin, 23. Mai 2014 – Die internationale Wirtschaftskanzlei BEITEN BURKHARDT hat die Deutsche Kreditbank Aktiengesellschaft (DKB) in einem von der DKB durchgeführten strukturierten Bieterverfahren zum Verkauf von 74,9 Prozent der Anteile an der Stadtwerke Cottbus GmbH nebst Tochtergesellschaften (SWC-Gruppe) beraten, einschließlich der Beratung der Transaktionsstrukturierung. Der EURAWASSER Cottbus GmbH, einem Tochterunternehmen der REMONDIS-Gruppe, wurde der Zuschlag erteilt.

Die SWC-Gruppe ist der Energieversorger und Netzbetreiber für Strom, Gas und Wärme in der Stadt Cottbus und in der Region.

Die Stadt Cottbus hat als Mitgesellschafter ein gesellschaftsvertraglich verankertes Vorkaufsrecht. Die Übertragung der Anteile an der SWC-Gruppe ist in drei Tranchen geplant. Die Stadt Cottbus hat ihr Vorkaufsrecht ausgeübt.


Berater Deutsche Kreditbank Aktiengesellschaft:
BEITEN BURKHARDT (Berlin): Dr. Karl-Dieter Müller (Federführung, M&A, Corporate), Dr. Klaus Kemen (Corporate, Immobilienrecht), Dr. Thomas Jilg (M&A, Corporate), Dr. Malte Strüber (M&A, Steuerrecht), Dr. Marc-André Rousseau (M&A, Corporate), Wolf J. Reuter (Arbeitsrecht), Uwe Wellmann (Kartellrecht) BEITEN BURKHARDT (München): Dr. Maximilian Elspas (Energiewirtschaftsrecht), Dr. Sebastian Rohrer (Energiewirtschaftsrecht), Dr. Dirk Tuttlies (Kapitalmarktrecht)

Kontakt:
Dr. Karl-Dieter Müller
Tel.: +49 30 26471–265