BEITEN BURKHARDT berät die Stadtwerke Heidenheim beim Kauf eines Solarparks

München, 18. Dezember 2013 – Die internationale Wirtschaftskanzlei BEITEN BURKHARDT hat die Stadtwerke Heidenheim AG-Unternehmensgruppe (Stadtwerke AG) bei dem Kauf eines Solarparks im bayerischen Aldersbach von der Schletter Gruppe, ein führender Hersteller innovativer Leichtmetall-Erzeugnisse und Produzent moderner Solar-Montagesysteme, beraten. Der Kauf wirkt rückwirkend zum 1. Januar 2013. Über das Transaktionsvolumen haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Für die Stadtwerke AG ist der Kauf des bayerischen Solarparks die zweite Transaktion in diesem Bereich. Bereits im März dieses Jahres erwarb die Unternehmensgruppe ihren ersten Solarpark in Greußen bei Erfurt. BEITEN BURKHARDT war in diesem ersten Projekt noch auf Verkäuferseite tätig.

Der seit 2010 stehende Solarpark erstreckt sich auf einer Fläche von 92.000 m2 in Aldersbach, 30 Kilometer westlich von Passau, und hat damit die Dimension von etwa 13 Fußballfeldern. Ausgestattet mit 14.688 Solarmodulen und neun Wechselrichtern bringt er es auf eine Leistung von 2.720 kWp. Damit erzeugt der Solarpark bei über 1.000 Benutzungsstunden im Jahr durchschnittlich eine jährliche Strommenge von rund 3 Mio. Kilowattstunden. Diese Menge reicht aus, um etwa 1.000 Durchschnittshaushalte pro Jahr umweltfreundlich mit Strom aus Sonnenenergie zu versorgen. In Summe können so jährlich rund 2.650 Tonnen CO2 im Vergleich zur Stromerzeugung in konventionellen Kraftwerken eingespart werden.

Berater Stadtwerke Heidenheim AG-Unternehmensgruppe:
BEITEN BURKHARDT: Dr. Maximilian Emanuel Elspas (Federführung, Gesellschafts- und Energierecht), Dr. Sebastian Rohrer (Energierecht), Markus Möller (Bank- und Finanzrecht), Dr. Andreas Hipke (Öffentliches Recht) und Dr. Christian Hensel (Mergers & Acquisitions).

Kontakt:
Dr. Maximilian Emanuel Elspas
Tel.: +49 89 35065–1242