BEITEN BURKHARDT berät Amphenol Corporation bei dem Erwerb der Ehrlich Werkzeug- und Gerätebau GmbH

Berlin, 2. Dezember 2013 – Die internationale Wirtschaftskanzlei BEITEN BURKHARDT hat den NYSE-notierten Konzern Amphenol Corporation, USA, bei dem Erwerb der Ehrlich Werkzeug- und Gerätebau GmbH mit Sitz in Pirna beraten. Über das Transaktionsvolumen haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Amphenol ist ein weltweit führender Hersteller von elektronischen Verbindungen und Glasfaserverbindungen mit Entwicklungs- und Produktionsstandorten in Nord- und Südamerika, Europa, Asien und Afrika und vertreibt die Produkte über ihre weltweite Verkaufs- und Marketingorganisation. Amphenol zeichnet sich durch eine diversifizierte Markstellung in den wachstumsstarken Segmenten des Marktes für Steckverbindungen aus, zu denen folgende Industriezweige gehören: Rüstungsindustrie, zivile Luftfahrt, Automotive, Breitbandkommunikation, IT und Infrastruktur für Mobilfunk und drahtlose Kommunikation. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 32.000 Mitarbeiter in über 50 Ländern.

BEITEN BURKHARDT hat Amphenol bereits im Jahr 2011 bei dem Erwerb der FEP Fahrzeugelektrik Pirna GmbH und zuletzt im Jahr 2012 bei dem Erwerb der Edwin Deutgen Kunststofftechnik GmbH beraten.

Berater Amphenol Corporation:
BEITEN BURKHARDT: Dr. Christian von Wistinghausen (Federführung), Dr. Bernhard Schultz, Carsten Pütger (alle Corporate/Mergers & Acquisitions), Dr. Klaus Kemen (Immobilienwirtschaftsrecht, alle Berlin) sowie Thomas Bula und Christian Schenk (Financial Due Diligence, beide Düsseldorf).

Berater Ehrlich Werkzeug- und Gerätebau GmbH:
KMPG Rechtsanwaltsgesellschaft: Matthias Aldejohann, Harald Evers


Kontakt:
Dr. Christian von Wistinghausen
Tel.: +49 30 26471–351