Newsletter Vermögen, Nachfolge, Stiftungen; Oktober 2016

Liebe Leserin, lieber Leser,

jeweils mit den obersten Finanzbehörden des Bundes und der Länder abgestimmte Verfügungen der OFD Frankfurt am Main und des Finanzministeriums Schleswig-Holstein haben in Fachkreisen schon kurze Zeit nach ihrer Veröffentlichung für erhebliche Unruhe gesorgt. Wir stellen Ihnen vor, was es damit auf sich hat und berichten weiter über eine ebenfalls bemerkenswerte Entscheidung des FG Thüringen zum Begriff der Selbstlosigkeit im Gemeinnützigkeitsrecht. Interessantes gibt es auch aus dem Bereich des Stiftungs- und Vereinsrechts zu vermelden. Ein Beschluss des OLG Nürnberg gibt Anlass ggf. über eine Ergänzung der Satzung nachzudenken. Zum Abschluss erfolgt noch ein aktueller Überblick über den Stand der Reformbestrebungen im Stiftungsrecht.

Wir wünschen Ihnen eine informative Lektüre und stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Dr. Gerrit Ponath und Dr. Lucas van Randenborgh