Russland: Verluste, unlautere Verhandlungsführung, Zinsen und Vertragsstrafe in den neuen Erläuterungen des Obersten Gerichts, Juli 2016

Die jüngst erfolgten umfassenden Änderungen des Zivilgesetzbuches (ZGB) haben das Oberste Gericht der Russischen Föderation veranlasst, Erläuterungen¹ zur Haftung bei Pflichtverletzung zu erarbeiten. Diese Frage stellt sich in fast jedem Gerichtsverfahren. Nachfolgend werden die wichtigsten Bestimmungen der Erläuterungen vorgestellt. Sie dürften in der aktuellen schwierigen wirtschaftlichen Situation helfen, einen böswilligen Geschäftspartner zur Haftung heranzuziehen. (...)

Inhalt:

  1. Schadenersatz
  2. Entgangener Gewinn
  3. Kausalität
  4. Haftungsbeschränkung
  5. Konkrete und abstrakte Schäden
  6. Unlautere Verhandlungsführung
  7. Astreinte (gerichtliche Zinsen)
  8. Vertragsstrafe und Zinsen