Russland: Einheitliches Prüfungstegister eingeführt, Juli 2015

Am 1. Juli 2015 wurde in der Russischen Föderation ein Einheitliches Register der Überprüfungen 1 ("Register") eingeführt. Es enthält Informationen über alle geplanten und ungeplanten Überprüfungen in Bezug auf juristische Personen und Einzelunternehmer. Angaben zu den ungeplanten Überprüfungen sind damit erstmals öffentlich zugänglich.

Das von der Generalstaatsanwaltschaft geführte Register wird Informationen über Prüfungen durch Behörden sämtlicher Ebenen enthalten: Angaben zu Prüfungen auf föderaler Ebene werden seit dem 1. Juli 2015 veröffentlicht. Prüfungen auf Ebene der Subjekte folgen ab dem 1. Juli 2016; Prüfungen durch kommunale Behörden – ab dem 1. Januar 2017.

Der Zugang zu den Informationen erfolgt über diese Website. Es bestehen keine Zugangsbeschränkungen.

Das Register enthält insbesondere folgende Informationen:

  • Form, Art und Rechtsgrundlagen der Überprüfung;
  • Datum und Art der Benachrichtigung der zu überprüfenden Person über die bevorstehende Prüfung;
  • Angaben über die überprüfende Behörde und die Amtspersonen, welche zur Durchführung der Überprüfung berechtigt sind;
  • Angaben über die zu überprüfende Person;
  • Informationen über die Ergebnisse der Überprüfung;
  • Informationen über Maßnahmen, die infolge der Überprüfung getroffen wurden;
  • ggfs. Informationen über die Aufhebung der Ergebnisse der Überprüfung.


Im Register kann ausgehend von der Bezeichnung der juristischen Person / des Einzelunternehmers, von der OGRN, INN, dem Datum und der Nummer der Überprüfung gesucht werden. Aus dem Register können damit wichtige Informationen zu Überprüfungen des eigenen Unternehmens gewonnen werden. Außerdem kann man Informationen zu (potentiellen) Geschäftspartnern abrufen.