Arbeitsrecht, September 2014

Liebe Leserin, lieber Leser,

Andrea Nahles gibt weiter „Vollgas“. Rente mit 63, Mindestlohn, Frauenquote, Tarifeinheit – und kürzlich hat die Ministerin für Arbeit und Soziales angekündigt, die Werkverträge bald regeln zu wollen. Noch in diesem Jahr würden die Vorarbeiten für ein Gesetz beginnen, das die Nutzung von Werkverträgen einschränken soll, kündigte sie an. Nach unserem Ende Juli erschienenen Sondernewsletter zum Mindestlohn werfen wir in dieser Ausgabe nun einen Blick auf die Rente mit 63 und das Gesetzesvorhaben zur Frauenquote. Zwei entsprechende Beiträge finden Sie in der Rubrik „Im Blickpunkt“, die ausnahmsweise gleich nebenan beginnt.(...)

Themen:

  • „Rente mit 63“? Ein Blick hinter die Kulissen.
  • Das neue Gesetz zur gleichberechtigten Teilhabe in Führungspositionen
  • Deutsche unerwünscht? Die Schweiz macht dicht – Arbeitnehmerentsendung im Lichte der Volksabstimmung
  • EuGH bejaht Urlaubsabgeltung beim Tod des Arbeitnehmers
  • BAG: Kürzung des gesetzlichen Urlaubsanspruchs nach unbezahltem Sonderurlaub?
  • BAG: Anspruch einer Krankenschwester, nicht für Nachtschichten eingeteilt zu werden
  • BAG: Kündigung bei Alkoholsucht
  • BAG: Keine Sonderregeln für Betriebsratsmitglieder bei sachgrundlos befristetem Arbeitsvertrag
  • BAG: Fehlerhafte Ladung zur Betriebsratssitzung – Zulässigkeit von Torkontrollen
  • OLG Hamburg: Berücksichtigung von Leiharbeitnehmern bei der Berechnung der Schwellenwerte für die unternehmerische Mitbestimmung?
  • BFH: Arbeitnehmer bei entferntem Dienstort oder Auslandsentsendung können aufatmen