Russische Sprachkenntnisse als neue Bedingung für eine Arbeitserlaubnis, April 2014

Warum könnte dieses Informationsschreiben für Sie interessant sein?

Das Verfahren zur Erteilung von Genehmigungen (u. a. Arbeitserlaubnissen, Arbeitspatenten, befristeten Aufenthaltserlaubnissen sowie Aufenthaltsgenehmigungen) an in Russland beschäftigte und / oder sich aufhaltende Ausländer wurde jüngst geändert. Am 20. April 2014 unterzeichnete Präsident Putin ein Änderungsgesetz (Föderales Gesetz Nr. 74-FZ), das zusätzliche Anforderungen (Beherrschung der russischen Sprache sowie Kenntnisse auf dem Gebiet der russischen Geschichte und der Grundlagen des russischen Rechts) einführt. Die Neuerungen treten überwiegend zum 1. Januar 2015 in Kraft.

Inhalt:

  • Was wird geändert?
  • Wer ist von den Änderungen betroffen?
  • Empfehlungen