Newsletter Arbeitsrecht, März 2017

Liebe Leserin, lieber Leser,

auf der Zielgerade der Legislaturperiode scheint sich der Gesetzgeber geradezu zu überschlagen. Rückkehrrecht von Teil- zu Vollzeit, Entgelttransparenzgesetz, Weißbuch Arbeiten 4.0 bzw. Experimente mit dem Arbeitszeitgesetz, Datenschutz, Betriebsrentenstärkungsgesetz – man weiß fast gar nicht, wo man anfangen soll. Und so stehen in dieser Newsletter-Ausgabe auch so viele Themen „Im Blickpunkt“ (vgl. ab Seite 6) wie schon seit über zehn Jahren nicht mehr. Ob das gut ist oder nicht – Personalpraktiker werden dazu bei den meisten Themen eine klare Meinung haben.

Obwohl die Rechtsprechung auch wieder interessante Entscheidungen zu bieten hat (z. B. zu einer fristlosen Kündigung eines LKW-Fahrers wegen der Einnahme von Crystal Meth außerhalb der Arbeitszeit), wirkt sie dagegen direkt wie ein „Waisenknabe“. Oft genug in den letzten Jahren war es eher anders herum. Dennoch gibt es auch in unserer Rechtsprechungsrubrik sehr viel zu berichten: Im Zentrum steht dabei neben dem Kündigungs- auch das Betriebsverfassungsrecht (vgl. hierzu die Beiträge ab den Seiten 2 ff.).

Wir hoffen, dass Sie trotz dieser zahlreichen Rechtsänderungen den Durchblick behalten, einen kühlen Kopf bewahren und wünschen eine informative Lektüre.

Für Rückfragen stehen wir wie immer gerne zur Verfügung.

Mit besten Grüßen

Dr. Christopher Melms