Ausschreibung für den Deutsch-­Russischen Juristenpreis 2011

Das Deutsch-Russische Juristische Institut (DRJI) und die Deutsch-Russische Juristenvereinigung e.V. (DRJV) schreiben gemeinsam den Deutsch-Russischen Juristenpreis für das Jahr 2011 aus. Der Preis wird für herausragende rechtsvergleichende Arbeiten im deutsch-russischen Bereich verliehen. Russland und die deutschsprachigen Länder sind historisch, kulturell, wirtschaftlich und politisch eng verbunden; auch im juristischen Bereich bestehen vielfältige Beziehungen. Der Preis soll den rechtlichen Austausch zwischen Russland und Deutschland/Österreich honorieren und vor allem junge Juristen ermutigen, sich mit diesem Thema wissenschaftlich zu befassen. Der Preis wird in zwei Kategorien ausgeschrieben: Geehrt werden eine deutschsprachige sowie eine russischsprachige Arbeit. Das Preisgeld beträgt jeweils Euro 2.000. Die Auswahl erfolgt durch den wissenschaftlichen Beirat des DRJI. Der Preis wird in einem festlichen Rahmen in der zweiten Jahreshälfte 2012 verliehen. Eingereicht werden können wissenschaftliche Arbeiten aus den Jahren 2010 und 2011 (Veröffentlichungstermin), die sich mit rechtsvergleichenden Themen zwischen den deutschsprachigen Ländern und Russland befassen und in deutscher oder russischer Sprache verfasst sind. Inhaltlich gibt es keine Begrenzungen, die Form der Arbeit ist offen (Promotionen, Monographien, Master- und Bachelorthesen, Diplomarbeiten, Aufsätze

Ausschreibung für den Deutsch-­Russischen Juristenpreis 2011

 
Ausschreibung Preis 2011 DRJI de 01
Ausschreibung Preis 2011 DRJI ru 01